Nie wieder Regelschmerzen

Etwa 50 % aller Mensturierenden leiden unter Bauch-, und Rückenschmerzen während ihrer Periode. Mit diesen einfachen Tricks erfährst du, wie du diese Schmerzen umgehen kannst.

MYLILY Blog Nie wieder Periodenschmerzen

Atmen gegen Regelschmerzen

Ob im Büro, im Bett kurz vor dem Schlafen oder in der Bahn – wenn wir zur Ruhe kommen, setzen die Regelschmerzen erst recht ein und unser Unterleib krampft. Genau dann können wir zu dem einfachsten Mittel greifen: Atmen. Um genau zu sein: Bewusst über den Bauch atmen. Nimm dir dafür 3 Minuten Zeit. Lege die Hände auf deinen Bauch und atme für 30 Sekunden ein, halte die Luft kurz in deinen Lungen und lasse sie dann ganz bewusst und kontrolliert wieder frei. Wiederhole diese Technik ruhig einige Male. Dein Blut wird vermehrt mit Sauerstoff angereichert und versorgt optimal deine Organe und Muskeln, die daraufhin entspannen und den Schmerz schnell lindern.

Wärme entkrampft

Wurdest du früher schon einmal mit Wärmflasche und warmem Tee zu Hause empfangen, wenn du Sorge oder Kummer hattest? Wärme ist ein altbekanntes Allheilmittel und hilft auch bei Regelschmerzen. Nicht nur punktuell auf dem Bauch oder im Rücken, auch ein Saunagang oder ein heißes Bad können deine Muskeln im Unterbauch und Rücken entspannen sowie für bessere Durchblutung sorgen. Es gibt sogar bestimmte Teemischungen aus der Apotheke, die zusätzlich eine entkrampfende Wirkung haben.

Sport bekämpft die Regelschmerzen

Oft ist einem während der Periode nicht nach Sport zumute und doch wissen wir, dass Bewegung die Durchblutung fördert, ablenkt und für einen guten Ausgleich sorgt. Dabei werden neben leichten Yoga-Übungen auch Bewegungssportarten wie Radfahren, Laufen, oder Schwimmen von Medizinern empfohlen. Neben der Entspannung der Beckenmuskulatur schüttet der Körper nach einer anstrengenden Tätigkeit wie dem Sport auch Endorphine, Serotonin und Dopamin aus, die uns als Glückshormone geläufig sind. Und was hilft besser gegen Schmerz als Glück?

Nimm dir Zeit

Bewaffne dich mit einem guten Buch oder entspannender Musik und zieh’ dich auf dein Sofa zurück. Abschalten und zur Ruhe kommen ist manchmal die beste Medizin, denn Stress kann ein erheblicher Faktor für Regelschmerzen sein. Lerne, auf deinen Körper zu hören und halte so die Waage zwischen Bewegung und Ruhe. Wusstest du schon, dass in vielen Ländern bereits diskutiert wird, ob Arbeitgeber menstruierende Mitarbeiter monatlich für eine bestimmte Zeit freistellen, damit sie mehr Ruhe während ihrer Periode haben?

Ernährung anpassen

Auch wenn Kaffee den Geist am Morgen belebt, kann er leider genauso die Regelschmerzen verschlimmern. Einige Frauen* verzichten daher während ihrer Menstruation ganz auf Koffein. Hier kannst du vor allem Kaffee, Schwarztee und grünen Tee weglassen und durch viel Wasser ersetzen. Frischer Zitronentee belebt übrigens auch. Obwohl der durchschnittliche Blutverlust während einer Periode nicht besorgniserregend ist, kannst du durch eisenhaltige Lebensmittel wie rote Beete beispielsweise, die Blutregeneration unterstützen. Magnesium kann zudem den Regelschmerz lindern - Nüsse enthalten davon besonders viel.

Lass es zu

Versuche, während der Periode ganz bewusst zu leben. Nimm dich und deinen Körper wahr und schenke deinen Bedürfnissen Aufmerksamkeit. Sehnst du dich nach Schokolade, dann verbiete sie dir nicht. Braucht dein Körper eine Auszeit, dann gib sie ihm. Verlasse dich auf das Phänomen Natur und schenke dir selbst Vertrauen.

Lachen hilft gegen Regelschmerzen

Oft ist unsere Einstellung doch maßgeblich für unsere Stimmung verantwortlich. Versuche, dich bewusst mit einem positiven Mindset gegen den monatlichen Regelschmerz zu wappnen und du wirst sehen: Die Periode wird bald nicht mehr dein Feind sein. Lachen ist dabei die wohl schönste Art, den Schmerz zu lindern. Viele Studien fanden bereits vor Jahren heraus, dass unser Körper beim Lachen Glückshormone ausschüttet, die ähnlich wie nach einer sportlichen Aktivität unser allgemeines Wohlbefinden verbessern.


Zu den MYLILY Produkten

Noch Fragen?

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Gut für die Umwelt

Jährlichwerden fast 45 Milliarden Periodenprodukte weggeschmissen. Für einen bewussteren Umgang mitunserem Planeten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Frauen* mit nachhaltigenPeriodenprodukten zu versorgen.

Zu unseren Periodenprodukten

Natürliche Nährstoffe

Mit unseren veganen Nährstoffen begleiten wir deinen gesamten Zyklus. Ob Eisenmangel, Periodenkrämpfe oder Zyklusschwankungen, wir haben Bio Nährstoffe entwickelt, die unterstützen können. 100% Bio!

Zu den Nährstoffen

Spare 30% aufs Bio Starter Kit

Du wolltest schon immer einmal Bio-Periodenprodukte probieren? Du bist dir nicht sicher, ob Bio-Baumwoll-Produkte genauso gut halten? Teste unsere Bio Perioden Produkte und sichere dir 30% Rabatt auf das BioStarter Kit!

Zum Produkt