Sheabutter - ein natürliches Wundermittel

Sheabutter ist ein natürliches Wundermittel. Sie kann für die Haut, Haare und Nägel verwendet werden und hat viele positive Eigenschaften. Sheabutter ist reich an Vitaminen und Nährstoffen, die die Haut nähren und pflegen. Sie findet Einsatz in der Kosmetik-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie, und auch in der traditionellen Medizin. Was genau es mit Sheabutter auf sich hat, wie sie hergestellt wird und welche besondere Wirkung sie auf unsere Haut hat, erfährst du hier.

Die Geschichte von Sheabutter

Die Sheabutter wird schon seit Jahrhunderten in Westafrika zur Haut- und Haarpflege verwendet - sogar Kleopatra soll schon Sheabutter verwendet haben. Nachgewiesen ist dies aber nicht. Erstmals in der Geschichte tauchte die Herstellung der Butter im 14. Jahrhundert in Afrika auf. 1846 wurde sie zum ersten Mal von den Briten nach Europa importiert. Heute findet sie sich vor allem in Pflegeprodukten für trockene und sensible Haut. Dabei ist die Bandbreite der Produkte, die Sheabutter enthalten, groß: Bodylotion, Lip Balm, Haarkur, Hand- und Nagelpflege, Gesichtscreme und vieles mehr. In vielen westafrikanischen Ländern wird Sheabutter auch in der Küche verwendet, so wie auch herkömmliche Butter oder Margarine. Dabei sollte es sich jedoch um Karitébutter in Rohqualität handeln, die auch für den Verzehr geeignet ist!

Wie wird Sheabutter hergestellt?

Sheabutter wird aus den Nüssen des Shea-Baumes (auch Karitébaum genannt) gewonnen, der in den Tropen und Subtropen Afrikas wächst. Das Wachstumsgebiet erstreckt sich von Äthiopien/Uganda bis zum Senegal. Dieses 300 Kilometer lange Gebiet wird auch „Shea-Gürtel“ genannt. Die Nüsse enthalten zu ungefähr 50 Prozent Fett, welches zur Gewinnung der Sheabutter genutzt wird. Die Nüsse werden mit dem Mörser zerstampft und das Fruchtfleisch unter Zugabe von Wasser so lange geknetet, bis sich das Fett absetzt und man es abschöpfen kann. Die gewonnene Butter wird dann zu Creme oder Öl weiterverarbeitet.

Beim Kauf von Sheabutter sollte immer darauf geachtet werden, dass es sich um unraffinierte Sheabutter handelt. Unraffinierte Sheabutter enthält aufgrund eines schonenden Herstellungsprozesses deutlich mehr Nährstoffe als raffinierte Sheabutter und ist damit auch wirkungsvoller.

Tipp: Handelt es sich um reine Sheabutter, lässt sich anhand ihrer Farbe und ihres Geruches erkennen, ob sie raffiniert oder unraffiniert ist. Raffinierte Sheabutter ist meistens reinweiß und damit weniger wirkungsvoll.

Inhaltsstoffe & Wirkung von Sheabutter

Wie bereits erwähnt, ist Sheabutter mehr als nur „Fett“: Sie ist reich an Vitaminen und Nährstoffen und wird vielfältig eingesetzt. Besonders ist, dass Sheabutter jede Menge unseifbare Bestandteile enthält. Dies sind Inhaltsstoffe, die sich nicht einfach wieder von der Haut abwaschen lassen und dadurch ihre Wirkung richtig entfalten können.

Folgende Bestandteile sind in Sheabutter enthalten:

  • Linolsäure ist essenziell für den Aufbau und die Stabilität der Haut und damit Teil der natürlichen Hautbarriere.
  • Vitamin E ist ein wichtiges Antioxidans und hält freie Radikale, also ungesunde Stoffe aus der Umwelt, davon ab, in die Haut einzudringen.
  • Beta-Karotin wirkt zellschützend und regenerierend.
  • Omega-3-Fettsäuren sind gesunde, also ungesättigte Fettsäuren und wirken entzündungshemmend. Die langkettigen Fettsäuren in Sheabutter gelten als rückfettend und dadurch besonders intensiv pflegend.
  • Allantoin hat ebenfalls eine entzündungslindernde Wirkung und sorgt für die Beruhigung und Regeneration der Haut.

Mit ihrer antimikrobiellen sowie feuchtigkeitsspendenden Wirkung macht Sheabutter die Haut weicher und geschmeidiger und unterstützt sie bei der Regeneration. Sheabutter kann auch bei Wundheilungsprozessen und Hautreizungen eingesetzt werden. Zum Beispiel lassen sich Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte damit behandeln. Außerdem ist sie ein natürliches Sonnenschutzmittel und schützt so die Haut vor den schädlichen UV-Strahlen.

Sheabutter für die Intimpflege

Durch ihre hautberuhigende Wirkung ist sie auch eine hervorragende Ergänzung für die Intimpflege. Besonders bei der Intimrasur neigen viele Frauen* zu Rasierpickeln und Hautirritationen - deswegen sind geeignete Pflegeprodukte für den Intimbereich besonders wichtig. Das 2in1 Intimwaschstück von MYLILY eignet sich als cremiger Rasierschaum für eine milde Rasur und enthält Bio-Sheabutter, Kakaobutter und Kokosöl. Damit wird Rasierpickeln vorgebeugt und der gereizten Haut Feuchtigkeit gespendet.

Fazit

Sheabutter ist ein vielseitiges und reichhaltiges Naturprodukt für die Körperpflege, welches intensive Feuchtigkeit spendet und hautberuhigend wirkt. Vor allem bei trockener und empfindlicher Haut kann Sheabutter wahre Wunder bewirken und Hautirritationen, z.B. bei der Intimrasur, vorbeugen. Es sollte beim Kauf auf Bio-Qualität geachtet werden, um unnötige Zusatzstoffe zu vermeiden. Außerdem sollte es sich um ein unraffiniertes Produkt handeln. Nur so kann das Naturprodukt seine vollumfängliche Wirkung entfalten.