🎉 NEU: Entdecke unsere natürlichen Nährstoffe 🎉

PERIODICLE

Corona und andere Viren: Anthony Williams Ratgeber für mehr Gesundheit und weniger Viren im Körper

Spätestens seit Corona sind die Menschen wachsamer denn je. Und das nicht ohne Grund: Krankheitserreger und Viren sind überall. Es ist wichtig zu wissen, was Viren überhaupt sind und wie man seinen Körper und seine Mitmenschen schützen kann.

Hier kommt der weltweit bekannte Anthony Williams ins Spiel. Er ist Gesundheitsberater, medizinisches Medium und Bestseller-Autor. Sein Wissen und seine Strategien hat er längst unter Beweis gestellt und seine Bücher und Ratgeber helfen Menschen weltweit.

Mit “Virus Protection” gibt Anthony Williams eine kompakte Übersicht über die Beziehung zwischen Viren, dem menschlichen Körper und Lebensmitteln. Er gibt genaue Anweisungen, wie man seinen Körper schützen und Viren bekämpfen kann. Was bestimmte Lebensmittel damit zu tun haben, das erfahrt ihr im folgenden. ​Wenn du MYLILY Periodenprodukte nutzt, kannst du schonmal stolz sein einen richtigen Schritt getan zu haben: denn unsere Produkte sind hypoallergen und somit auch frei von Schadstoffen.

Im Originalen ist William’s Ratgeber natürlich auf englisch. Aber keine Sorge, wir haben gute Nachrichten! Wir haben William’s Artikel übersetzt und in diesem Blog für euch zusammengefasst. Die nachfolgenden Informationen basieren auf seinem Werk. Wer in William’s Ratgeber reinschauen möchte, der kann diesen kostenlos unter www.medicalmedium.com runterladen.

Anthony William über den Schutz vor Viren  

Auf unserem Planeten, haben wir mit allen möglichen Viren zu tun. Einige dieser Viren sind uns bekannt, während andere weder von der Medizin noch von der Wissenschaft erforscht worden und uns deshalb unbekannt sind. Über viele dieser Viren spricht William in seiner Medical Medium Buchreihe. Er behauptet: Es ist egal vor welchem Virus du dich schützen willst, die Gesundheits-Ratgeber aus den Medical Medium Büchern schützen dich und deine Liebenden.

Diese Gesundheitstipps stärken außerdem dein Immunsystem. Krankheitserreger werden bekämpft und beschleunigen deine Genesung. Wir sind ständig Viren ausgesetzt, wie z.B. jenen der Grippe-Familie, Epstein-Barr (kann in Pfeifferschen Drüsenfieber resultieren), Gürtelrose und anderen, die Auto-Immunerkrankungen, Symptome und Schmerzen verursachen.

Warum Williams Informationen und Strategien ganzjährig relevant sind: Durch unsere Beziehungen und Interaktionen mit anderen, durch Restaurant-Besuche, der Nutzung von Öffentlichen Toiletten etc., sind wir ständig Krankheitserregern ausgesetzt. Menschen, die bereits an chronischen Krankheiten leiden sind sich oftmals nicht bewusst, dass Viren der Grund für ihre Symptome und Beschwerden sein können.

Alle einzelnen Aspekte in diesem Artikel erklärt Anthony William in seinem Buch “Cleanse to Heal” eine ausführlich.         Das Buch kannst du hier kaufen.

 

Diese Lebensmittel solltest du laut Williams weglassen

Viren brauchen Lebensmittel, um in unserem Körper zu überleben; alle Mikroorganismen müssen Nahrung zu sich nehmen, um leben zu können. Viren haben, wie wir Menschen bestimmte Lieblings-Lebensmittel. Nähren sie sich an denen, werden sie stärker und können sich noch besser vermehren. Infolgedessen, wird dein Körper geschwächt und deine Gesundheit leidet. Für Williams ist das ein Fakt, dessen sich die Medizin und Wissenschaft nicht bewusst sind.

Um deine Gesundheit zu schützen ist deshalb der erste Schritt, all die Lebensmittel wegzulassen, die Viren so sehr lieben. Je früher man diesen Prozess beginnt, desto früher werden die Viren in deinem Körper abgeschwächt. So gut wie all die Viren in unserem Körper - u.A. über 60 unentdeckte Formen des Epstein-Barrs, über 30 unentdeckte Formen der Gürtelrose, diverse unbekannte Formen von HHV-6, HHV-7, Simplex 1 und 2, Zytomegalie, so wie viele unentdeckte Formen, wie HHV-10 durch HHV-16 - sind Gründe für autoimmun Erkrankungen und diverser anderer Symptome und Beschwerden. Ein weiteres Plus beim Weglassen dieser Lebensmittel: Dein Immunsystem wird stärker und dein Körper ist besser darauf vorbereitet, neue Grippe-Viren oder andere präventiv zu bekämpfen.

Aber was sind denn nun die “bösen”-Lebensmittel?

Laut William ist das Nummer 1 Lebensmittel, von welchem sich alle Viren ernähren: Eier. Weitere Lebensmittel sind außerdem Milchprodukte, wie Käse, Butter, Joghurt, Kefir, sowie Gluten-und Weizenprodukte. Wenn diese Produkte Teil deiner Ernährung sind und bleiben, wird es schwer für deinen Körper Viren zu bekämpfen. Du musst nicht sofort auf all diese Produkte gleichzeitig verzichten. William rät, erstmal ein bis zwei der Lebensmittel wegzulassen und nach und nach auf den Rest zu verzichten, sobald du dich gut genug fühlst oder wenn du das Gefühl hast, krank zu werden.

William erklärt ausführlich, was die Problematik der Lebensmittel ist und warum es wichtig ist sie wegzulassen. Das Weglassen dieser Lebensmittel schützt nicht nur vor Viren und stärkt dein Immunsystem, sondern soll laut William auch bei der Heilung von jeglichen chronischen gesundheitlichen Beschwerden und Symptomen helfen.

Wichtig: Fette Reduzieren

Eier und Milch-Produkte wegzulassen ist schon der erste wichtige Schritt, denn dadurch sinkt schon der Fettgehalt in deinem Körper. Der nächste Schritt wäre, weitere fetthaltige Lebensmittel wegzulassen, wie z. B. Erdnussbutter und andere Nuss-Buttersorten, Öle jeglicher Art, Soja, Hähnchen- und Schweinefleisch, sowie Lebensmittel die einen natürlich hohen Fettgehalt haben oder denen Fett zugefügt wurde.

Das Verzehren von fetthaltigen Lebensmittel senkt die Sauerstoffwerte in der Blutbahn. Sauerstoff im Blut ist wichtig, damit Viren sich weniger vermehren können. Das bedeutet, dass Sauerstoff von Natur aus ein Virenbekämpfer ist. Du musst nicht auf alle Fette während deiner Ernährung verzichten, aber William empfiehlt, die Einnahme so gut es geht zu minimieren.

William erklärt detailliert, wie der Körper Fette verarbeitet, wie viele Fette man essen kann, ohne seine Gesundheit zu gefährden und warum Ernährung mit vielen fetthaltigen Lebensmitteln Menschen eventuell anfälliger macht und ihre Immunität schwächt.

Laut William ist es wichtig, Lebensmittel mit den gesündesten Fette zu sich zu nehmen. Diese sind unter Anderem: Avocados, Kokosnuss, Nüsse und Samen. Auch hier ist es wichtig, diese in Maßen und nicht vor 12 Uhr Mittags zu essen.

Diese Vitamine braucht dein Körper  

B12 mit Adenosylcobalamin und Methylcobalamin  

Heutzutage haben alle Menschen einen Mangel an Vitamin B12. Dein Bluttest zeigt vielleicht normale B12 Werte an, das bedeutet aber nicht, dass es sich um einsatzfähiges B12 handelt, der in deinem Körper dort funktioniert, wo er funktionieren sollte, wie z.B. in deinem zentralen Nervensystem, deiner Leber oder anderen Organen. Durch den Mangel an B12 - eine Kombination aus Adenosylcobalamin und Methylcobalamin - werden bestimmte Symptome und Beschwerden größer. Dieser Mangel betrifft alle, also sowohl jene, die sich rein pflanzlich, als auch jene, die sich tierisch ernähren. Der menschliche Körper ist für tägliche Abläufe auf B12 angewiesen. Bei Krankheit verbraucht dein Körper B12 sogar noch schneller.

 

Vitamin B12 repariert und stärkt Bereiche des Nervensystems und anderer Körperteile, die von einem Virus befallen sind. Weiterhin, stärkt B12 Neurotransmitter-Chemikalien in deinem Gehirn, sodass die Schutzbarriere gegen Viren aufgebaut wird. In Zeiten von starken Stress, hilft B12 der emotionalen Aufruhr im Hirn entgegen zu wirken. Die richtige Form B12 boostet dich mental und emotional. Und zu guter letzt: Wenn du beispielsweise hohes Fieber hast, ist B12 bedeutend für eine schnellere Heilung. William empfiehlt die Einnahme von B12 ohne Alkohol, bestehend aus Adenosylcobalamin und Methylcobalamin.

L-Lysin

Diese Aminosäure verlangsamt und stoppt die Vermehrung von Viren und hilft neu eindringende Viren zu bekämpfen. Solltest du an einer chronischen Krankheit oder Symptomen leiden, so empfiehlt William eine höhere Einnahme als 500 mg Lysine (die normale Empfehlung). Natürlich sollte die Dosis - je nach Diagnose - mit einem Praktiker besprochen und angepasst werden.             Solltest du glücklicherweise an keiner ernstzunehmenden Krankheit leiden, dich aber trotzdem gegen Viren schützen wollen, so empfiehlt William eine kleine Dosis.

Spirulina  

Bekannt für seinen Eiweißgehalt und seine Reichhaltigkeit an Vitaminen, stärkt Spirulina das Immunsystem und hilft dabei die Vermehrung von Viren im Körper zu stoppen. Der natürliche Jodanteil in Spirulina wirkt besonders effektiv als Antiseptikum gegen Viren. William empfiehlt qualitativ hochwertiges Spirulina einzunehmen.

Kanadische Orangenwurzel

Als letztes darf die Kanadische Orangenwurzel nicht fehlen. Mit ihr verbindet William das richtige Mittel, um akute Viren Infektionen, wie Grippe und Fieber zu bekämpfen. Es soll helfen, Lymphozyten wieder aufzubauen und zu stärken. Diese sind verantwortlich dafür, wichtige Teile des Körpers zu schützen. Regionen wie Ohren, Nase, Hals und Lunge brauchen besonders viel Schutz, da erste Symptome einer Krankheit über sie deutlich werden. Laut William auch hier: Alkoholfrei ist besser!

Kanadische Orangenwurzel

Als letztes darf die Kanadische Orangenwurzel nicht fehlen. Mit ihr verbindet William das richtige Mittel, um akute Viren Infektionen, wie Grippe und Fieber zu bekämpfen. Es soll helfen, Lymphozyten wieder aufzubauen und zu stärken. Diese sind verantwortlich dafür, wichtige Teile des Körpers zu schützen. Regionen wie Ohren, Nase, Hals und Lunge brauchen besonders viel Schutz, da erste Symptome einer Krankheit über sie deutlich werden. Laut William auch hier: Alkoholfrei ist besser!

Flüssiges Zinksulfat  

Zink bietet laut William den Nummer 1 Schutz gegen Viren. Leiden wir an Zink Mangel, so kommt unser Immunsystem in extremes schwanken, um sich gegen Viren zu wehren.

Sollte zu wenig Zink im Körper sein, so reagiert beim Kontakt mit einem Virus sowohl das Immunsystem, als auch der Virus, über. Weiße Blutkörperchen versuchen den Virus zu bekämpfen und dieser Vorgang muss mithilfe von Zink unterstützt werden. Der Vorteil von Zink ist, dass es Viren abschwächt und unser Immunsystem sie dadurch gut bekämpfen kann. Laut William ist die Wissenschaft sich der Wichtigkeit von Zink im Kampf gegen Viren nicht bewusst. Viren sind in gewisser Weise allergisch gegen Zink. Flüssiges Zinksulfat ist eine spezielle Form von Zink. William empfiehlt die Einnahme, da es die Gesundheit fördert.

Zitronen Salbe  

Laut William ist Zitronen-Salbe ein unglaubliches Heilkraut, welches diverse Viren bekämpfen kann. Wenn man beispielsweise Bauchschmerzen hat, beruhigt Zitronen-Salbe die Nerven und Gedärme. Williams Empfehlung: Alkoholfreie Zitronen-Salbe.

Katzenkralle

Für William ist die Katzenkralle eines der stärksten Virenbekämpfer auf diesem Planeten.

Die Zusammensetzung dieser Pflanzenart ist sehr komplex, weshalb Viren sich gegen die phytochemischen Eigenschaften nicht durchsetzen können. Die Katzenkralle ist auch ideal gegen Sinus Infektionen, Halsschmerzen,     Ohrenschmerzen, Harntraktinfektionen, Aufgblähtsein, Reizdarmsyndrom, Migräne, Lungen-Infektionen und noch mehr. William empfiehlt die Einnahme von alkoholfreier Katzenkralle.  

Vitamin C

Vitamin C ist ein Antioxidationsmittel, welches dein Immunsystem boostet. Während es die körpereigenen Zellen vor Oxidation schützt, verursacht es in Viren Oxidation und schwächt diese damit. Weiterhin ist Vitamin C entzündungshemmend, unterstützt die Bildung von weißen Blutkörperchen, indem es unsere Neutrophile, Lymphozyten, Eosinophile, Basophile und Macrophage stärkt. William empfiehlt die tägliche Einnahme hochwertiger Micro-C Kapseln.

Kleinblütige Königskerze  

Diese Pflanzenart ist ein starker und trotzdem milder Virenbekämpfer, vor allem bei

Menschen mit einem schwachen Immunsystem (beeinträchtigt durch schädliche Umwelteinflüsse und Schwermetalle, sowie Krankheitserreger). Laut William hilft die

Kleinblütige Königskerze, um ein geschwächtes Immunsystem wieder aufzubauen. Weiße

Blutkörperchen nutzen dieses Pflanzenextrakt, um Viren zu bekämpfen und schützen vor Krankheitserregern. Auch hier: William empfiehlt das alkoholfreie Extrakt dieser Pflanze

Medical Medium Zinc Shock Therapy  

Bei ersten Anzeichen von Grippe, Fieber oder einem Virus empfiehlt William seine “Medical Medium Zinc Shock Therapy”.

Für einen Erwachsenen: Nimm alle drei Stunden 2 Tropfen hochwertiger Zink-Flüssigkeit durch den Hals ein. Lass die Tropfen ca. eine Minute in deinem Hals bevor du schluckst.

Solltest du durch Grippe oder Fieber keine Übelkeitkeit empfinden, so kannst du Zink 5-6 Mal am Tag für 2 Tage über den Gaumen einnehmen (2 Tropfen Zink alle 3 Stunden, nicht mehr als 10-12 Tropfen am Tag).

Solltest du einen empfindlichen Gaumen haben, so kannst du auch eine mildere Medical Medium Zinc Shock Therapy anwenden: Alle drei Stunden einen Tropfen Zink bis zu 5 Mal am Tag ​oder 2 Tropfen 3 Mal am Tag. Egal ob du die milde oder reguläre Shock Therapy anwendest, in jedem Fall solltest du die Zink-Dosis nach zwei Tagen verringern.

Die Anleitung dieser Shock Therapy für Kinder findest du in Williams “Medical Medium Cleanse to Heal”.

Medical Medium Vitamin C Shock Therapy  

Bei ersten Anzeichen von Grippe, Fieber oder einem Virus empfiehlt William seine Medical Medium Vitamin C Shock Therapy für Erwachsene,

Diese Zutaten brauchst du:

  • 2500 mg Micro-C Kapseln
  • 240 ml Wasser (idealerweise warm)
  • 2 TL unverarbeiteter (roher) Honig
  • Frisch gepresster Saft einer Orange

Zubereitung:

Fülle das Pulver der Micro-C Kapseln in warmes Wasser. Rühre die Flüssigkeit solange um, bis sich das Pulver auflöst. Füge den Honig und den Orangensaft hinzu und rühre alles um.

Bei ersten Anzeichen von Grippe, Fieber und Co. empfiehlt William alle zwei Stunden diesen Tonic zu sich zu nehmen. Das kannst du zwei Tage am Stück so übernehmen und danach auf deine tägliche Dosis wechseln oder aber du behältst die 2-Stunden-Dosierung während der Grippe-/Fieberphase bei.

Wenn du das Gefühl hast, dass du mehr Vitamin C brauchst, dann füge weitere 2 Micro-C Kapseln jedem Getränk hinzu. Falls du keinen Honig verwenden willst, kannst du auch gerne puren Bio-Ahornsirup benutzen. Solltest du Orange nicht mögen, dann kannst du stattdessen frisch gepressten Zitronensaft nehmen.

In “Medical Medium Cleanse to Heal” bietet William ein ähnliches Rezept für Kinder an.

Virenhemmende Lebensmittel und Rezepte - William’s Empfehlungen für ein stärkeres Immunsystem

Sellerie-Saft

Frischer Selleriesaft enthält eine unentdeckte Untergruppe von Natrium, die William als Natrium-Salze-Gruppe bezeichnet. Diese Gruppe bekämpft Viren und stoppt die Viren-Vermehrung. In dieser Hinsicht ist der Saft ein unglaubliches Antiseptikum, welches das gesamte Immunsystem stärkt.

Selleriesaft enthält außerdem eine Vielzahl an VItamin C, welches in der Leber direkt absorbiert werden kann, ohne in seine Grundbausteine abgeändert zu werden. Es wird also direkt verarbeitet und muss keiner Methylierung unterzogen werden.

William empfiehlt jeden morgen ca. 470 ml puren, frischen Selleriesaft auf leerem Magen zu trinken.

Was ihr für den Saft braucht:

  • 1 großen Bund Sellerie

Zubereitung:

Sellerie waschen und in einen Entsafter geben. Direkt nach dem Mixen trinken, um die besten

Resultate zu garantieren. Alternative: Sellerie in kleine Stücke schneiden und in einem Küchenmixer geben. Gut umrühren und direkt trinken.

Gurken-Saft  

William empfiehlt diesen Saft bei Fieber: Gurkensaft hat einen kühlenden Effekt auf die Drüsen und Organe. Deshalb ist es auch ein gutes Mittel, um Fieber zu senken und das sowohl für Kinder, als auch Erwachsene. Der Prozess des Entsaftens setzt die “magischen Anti-Fieber” Komponente frei.

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 2 Bio-Gurken

Zubereitung:

Gurken waschen und in klein schneiden. Die Stücke in den Entsafter geben und direkt danach trinken. Solltest du keinen Entsafter haben, dann kannst du die Gurken auch klein schneiden und in einen Mixer geben, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. Die Flüssigkeit kannst du zusätzlich durch ein Sieb geben, um kleine Gurken Reste aufzufangen. Für den besten Effekt empfiehlt William Gurkensaft auf leeren Magen zu trinken.

Roher Knoblauch  

William empfiehlt ein bis zwei rohe Knoblauchzehen am Tag zu essen. Knoblauch ist virenhemmend und reich an phytochemischen Allicin und damit Teil einer

Schwefel-Zusammensetzung, die besonders effektiv gegen Krankheitserreger ist.

Weiterhin hilft Knoblauch gegen Fieber und Grippe und boostet dein Immunsystem. Kleiner

Tipp: Knoblauch in Kombination mit anderen Gemüsesorten lässt sich zu einem tollen “Immune boosting drink” verarbeiten.

Solltest du dich aufgrund des Wetters angeschlagen fühlen oder aber einfach gegen Viren schützen wollen, so iss täglich ein bis zwei rohe Knoblauchzehen. Alternativ kannst du Knoblauch auch anderen Flüssigkeiten, wie William’s Kurkuma Ingwer Shots, Tomate-Salsa, Salat Dressings oder roher Spinat Suppe, hinzufügen.

Thymian Tee und Wasser  

Für William ist Thymian ein unglaubliches, virenhemmendes Lebensmittel. Bei regelmäßigem Verzehr (idealerweise täglich) soll es Viren-Symptome und Beschwerden heilen.

Zutaten für den Thymian Tee:

  • 2 oder mehr frische Thymianzweige   240-480 ml heißes Wasser (1-2 Cups)
  • Optional: frischer Zitronensaft &/oder Bio-Honig

Zubereitung des Thymian Tees:

Gib den frischen Thymian in eine Tasse und gib heißes Wasser hinzu. Lass den Tee 15

Minuten oder länger ziehen. Entferne dann die Thymianzweige. Wahlweise kannst du den Tee mit Honig oder Zitrone süßen.

Zutaten für Thymian Wasser:

  • 2 oder mehr frische Thymianzweige
  • 4-8 Cups (ca. 1-2 Liter) gefiltertes Wasser
  • Optional: frischer Zitronensaft, Bio-Honig, Beeren, Gurkenscheiben, Minze etc.

Zubereitung des Thymian Wassers:

Eine Kanne oder Karaffe mit Wasser (zimmertemperatur) auffüllen und Thymianzweige hinzugeben. Über Nacht ziehen lassen (z.B. auf dem Küchentisch). Am Morgen danach dann

Zweige entnehmen und wahlweise frischen ZItronensaft, Honig oder ähnliches hinzufügen. Das Thymian Wasser kannst du den ganzen Tag über trinken.

Ingwer Wasser  

Ein weitere starker Virenbekämpfer: Ingwer Wasser. Eine besondere Eigenschaft des Ingwer Wassers ist, dass es den Körper aus einem reaktionsfähigen Zustand raus holt. In diesem Zustand befindet sich der Körper meistens wenn ein Virus im Spiel ist. Das Ingwer Wasser kannst über den ganzen Tag verteilt trinken.

Zutaten:

  • 2,5-5 cm frischen Ingwer
  • 240 ml Wasser
  • EIne halbe Zitrone (optional)
  • 2 TL Bio-Honig (optional)

Zubereitung des Ingwer Wassers:

Ingwer reiben und in 240 ml Wasser geben. Füge Zitronenwasser hinzu, wenn du möchtest. Lass das Wasser mindestens 15 Minuten ziehen, idealerweise sogar noch länger. Du kannst es auch über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das Wasser durch ein Sieb geben, sodass die Ingwerstücke aufgefangen werden. Dann kannst du gerne Honig und Zitronensaft dazu geben. Besonderheit: Du kannst das Ingwer Wasser kalt und heiß genießen. Auch hier: das Wasser kann den ganzen Tag über getrunken werden.

Williams Tipps

Du kannst die Rezepte des Ingwer und Thymian Wassers kombinieren und nur verwendest dadurch nur eine Dosis Wasser. So hast du beide Zutaten und Effekte in einem Getränk.

Wenn du den Ingwer nicht reiben willst, kannst du ihn stattdessen in kleine Stücke schneiden und ihn dann mithilfe einer Knoblauchpresse zerkleinern. Sollte noch ein größeres Stück Ingwer übrig bleiben, zerkleinere es mit der Hand und füg es dem Wasser hinzu.

Es lohnt sich laut William eine größere Menge an Ingwer Wasser vorzubereiten. So unterstützt du den regelmäßigen Verzehr.

Die Heilbrühe

Reich an Mineralien und antiviral: In dieser Brühe stecken lebenswichtige, Immun-boostende und vitaminreiche Gemüsesorten, Kräuter und Gewürze, die der Körper leicht verdauen, integrieren und nutzen kann. William verspricht: diese Brühe ist beruhigend und nahrhaft zugleich. Die Zutaten dieser simplen Brühe bringen heilende Wirkungen für Körper und Geist.

Zutaten:

  • 4 Karotten, geschnitten ​oder ​eine Süßkartoffel in Würfeln
  • 2 Stängel Sellerie, grob geschnitten
  • 2 Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 150 g fein gehackte Petersilie
  • 80 g Shitakepilze, frisch oder getrocknet (optional)
  • 2 Tomaten, gehackt
  • 1 Knolle Knoblauch (etwa 6-8 Zehen), zerhackt
  • 2,5 cm frischen Ingwer
  • 2,5 cm einer frische Kurkuma-Wurzel
  • 1,8 Liter Wasser
  • optional : Chilischoten oder Cayenne-Pfeffer

Zubereitung der Heilbrühe:

Füge alle Zutaten in einen Topf und bringe alles zum Kochen. Lass das Ganze dann für ca. eine Stunde auf niedriger Hitze kochen. Alles über ein Sieb geben, Flüssigkeit und Gemüse voneinander trennen. Fertig!

Holunderbeeren Sirup  

Durch die tägliche Einnahme dieses Sirups boostet ihr euer Immunsystem. Die Holunderbeere erneuert und versorgt den gesamten Körper und die Organe und beruhigt und balanciert dadurch das Immunsystem. Die einzigartigen phytochemischen Bestandteile der Holunderbeere versorgen geschwächte Immunzellen (z.B. durch Krankheitserreger) mit Energie. Diese besondere Beere schwächt außerdem neu eindringende Viren im Körper.

Zutaten für den Holunderbeeren Sirup:

  • 75 g getrocknete Holunderbeeren
  • 700ml Wasser
  • 250 g Honig

Optional:

  • 1x Zimtstange
  • 1x Sternanis
  • ¼ TL Ganze Nelken

Zubereitung des Sirups:

Die getrockneten Beeren und das Wasser in einen Kochtopf geben. Für 45 Minuten bis einer Stunde auf mittlerer Hitze kochen bis eine dickflüssige Masse entsteht. Vom Herd nehmen und komplett abkühlen lassen. Das Ganze durch ein Sieb geben, die Flüssigkeit in einer Schale auffangen. Mit einem Holzlöffel die Beeren zerdrücken und so den Saft rausholen. Den Honig unterrühren und das Ganze in Konservengläser füllen. Zu Gesundheitszwecken einen Teelöffel des Sirups am Tag einnehmen. Solltest du eine Virus Infektion haben, so empfiehlt William drei Teelöffel am Tag.

Kurkuma Ingwer Shot

Kurkuma wirkt entzündungshemmend und reduziert Viren im Körper. In Kombination mit Ingwer ist es ein Powerhouse. Solltest du unter Verstopfung, Husten, Halsschmerzen, Fieber, Grippe, einem Virus oder Sinus Problemen leiden, dann ist dieser Shot genau das Richtige für dich. William empfiehlt den ganzen Tag über kleine Mengen zu sich zu nehmen. Der Shot wird schleimlösend und kann den Heilungsprozess beschleunigen.

Zutaten für den Kurkuma Ingwer Shot:

  • 10 cm Kurkume/Gelbwurzel
  • 10 cm frischen Ingwer
  • 2 Orangen
  • 4 Knoblauchzehen

Zubereitung des Shots:

Gib jede Zutat einzeln und getrennt in den Mixer. Vermische einen Teelöffel Kurkuma Saft, einem TL Ingwersaft, ¼ TL Knoblauchsaft und ¼ TL Orangensaft in einem Glas. Umrühren und direkt trinken.

Weitere Maßnahmen, die deinen Körper vor Viren schützen  

Neben Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln, kannst du deinen Körper mit folgenden Tipps noch besser schützen:

  1. Regelmäßig die Hände waschen, vor allem wenn man von draußen kommt. Hände mit reichlich Seife und warmem Wasser waschen.
  2. Wenn deine Hände nicht gewaschen sind, dann achte darauf nicht dein Gesicht zu berühren (vor allem den Mund, die Ohren, die Augen und Nase) und nicht mit deinen Händen zu essen. Es ist am Besten, wenn du dir insgesamt abgewöhnst, dir ins Gesicht zu fassen. Typische Bewegung sind beispielsweise: die Augen zu reiben, den Mund anfassen, an den Ohren zu kratzen, in der Nase zu bohren und an den Nägeln zu kauen. Achte bewusst darauf, mit deinen Händen und Fingern nicht dein Gesicht zu berühren. Du wirst merken, wie schwierig das ist, aber genau das kann helfen, um sich keine Viren einzufangen.
  3. Wenn möglich, verzichte darauf, anderen die Hände zu schütteln. Ansonsten solltest du dir danach gründlich die Hände desinfizieren oder waschen.
  4. Trage Handschuhe wenn du Benzin tankst.
  5. Wasche/desinfiziere deine Hände sobald du mit Kreditkarten oder Bargeld in Kontakt kommst.
  6. Beim Einkaufen: Desinfiziere den Griff vom Einkaufskorb/-wagen. Desinfektionstücher stehen in vielen Supermärkten zur Verfügung.
  1. In der Öffentlichkeit: Desinfiziere Türklinken, Wasserhahn-Griffe, Toiletten-Brille/-Spülungsknopf/-griffe. Wenn es dir nicht möglich ist, sie zu desinfizieren, dann nutze am besten Papiertücher wenn du diese Gegenstände berührst.
  2. Wenn möglich, versuche Öffentliche Türen und Klinken nicht mit den Händen zu berühren. Nutze wenn möglich Papiertücher oder Desinfektionstücher.
  3. Verzichte auf rohes Essen in Restaurants. William empfiehlt besonders heißes Essen, sodass mögliche Viren abgetötet werden. Die Ausnahme: Lebensmittel die eine Außenschale besitzen, wie Bananen oder Orangen. So kannst du das Essen selber schälen und das Innere verzehren.
  4. In Restaurants/Cafés: Verzichte auf Eiswürfel in deinen Getränken. Eiswürfel werden meistens an Orten aufbewahrt, die der freien Luft ausgesetzt sind. Es kann auch gefährlich sein, wenn die Mitarbeiter, dass Eis mit der Hand greifen.
  5. Paketzustellungen: William empfiehlt die Pakete 1-2 Tage vor der Tür stehen zu lassen. Trage Handschuhe, wenn du sie ins Haus holst.
  6. Kleidung: Versuche nicht den ganzen Tag über die gleichen Klamotten zu tragen. Idealerweise wechselst du deine Kleidung in saubere Klamotten, sobald du von draußen kommst.
  7. Dusche am Besten direkt nach deinem Aufenthalt in einem Flugzeug oder amFlughafen.
  1. Trage Masken wenn du dich in Menschenmassen befindest, z.B. im Flugzeug oder am Flughafen.

Vielen Dank an Anthony William für seine Weisheit, Rezepte und Tipps!

Doppelt hält besser: Diese MYLILY-Tipps dürfen natürlich nicht fehlen!

Sicherlich ist euch bei Williams Ratgebern einiges Neu. Umso besser, dass ihr über Risiken aufgeklärt werdet. Was vielen im Zusammenhang mit Hygieneprodukten neu bzw, unbekannt ist: Das Toxische Schocksyndrom, auch TSS genannt.

Mehr zu TSS, wie du dich schützen kann und was der Tampon damit zu tun hat, findest du hier.

Wir empfehlen außerdem:

  1. Hände waschen und desinfizieren: yes! Vor allem wenn ihr Tampon-Trägerinnen* seid. Besonders da sollte man vorsichtig sein, dass man den Tampon nicht mit dreckigen Fingern einführt!
  2. Handtasche: olé, offene Periodenprodukte: ohje! Wenn Tampon, Tasse, Binde und Co. ohne Hülle über längere Zeit rumgelegen haben, oder die Verpackung z.B. durch die Lagerung in der Handtasche beschädigt ist, besser desinfizieren (Tasse) oder wegwerfen. Ihr sucht Desinfektionsmittel? Gute Nachrichten! Hier gehts zur Limited Edition MYLILY-Desinfektionsmittel.
  1. Produkte ohne jeglichen Schnick-Schnack, Chemie, Schadstoffen usw. benutzen. You guessed it: Da seid ihr bei MYLILY genau an der richtigen Adresse!
  2. William hat Recht: die Lebensmittel, die wir essen beeinflussen das Verhalten von Viren in unserem Körper. Aber auch durch die falsche Anwendung und vor allem durch Schadstoffe die durch Hygieneprodukten in den Körper gelangen, können Viren sich im Körper vermehren!

 

Unsere MYLILY Produkte sind hypoallergen, frei von Schadstoffen und aus 100% Bio-Baumwolle.

Was haltet ihr von Williams Ratgeber? Was sind eure Tipps, um den Körper zu boosten und euch Gesund zu halten? Schreibt uns auf Insta

Sold out

Unsere MYLILY Produkte sind hypoallergen, frei von Schadstoffen und aus 100% Bio-Baumwolle. ...

Eure Vorräte neigen sich dem Ende? Kein Problem:

Sold out

Sold out

Sold out

Über MYLILY

Wir sind ehrlich, nachhaltig und finden, dass Frauen* wunderbar sind! Wir machen uns Gedanken & brechen Tabus. Mit einem Lächeln, gutem Gewissen und 100% nachhaltigen Perioden-Produkten. Was wir auch tun: wir machen den Mund auf, setzen uns ein für Bodypositivity, die Stärkung von Frauen, Nachhaltigkeit und Aufklärung. Damit jede Frau weiß, was in ihr steckt - nicht nur, wenn's um Tampons geht.

Das könnte Dich auch Interessieren...
Periode bleibt aus: Mögliche Ursachen & hilfreiche Tipps
"Ich bin eine Woche überfällig." Für viele Menstruierende* ist das der Horror-Satz Nummer 1. Diesen Satz haben wir entweder selber schon einmal gesagt, uns von anderen Frauen* oder in Filmen anhören m
MEHR ERFAHREN
Happy Period mit der MYLILY Periodenunterwäsche
Perioden-Unterwäsche, Perioden-Slip, Period Panty. Tausend Namen und kennen tun's die Meisten, gibt's ja schließlich nicht seit gestern. Während der Periode nimmt der Slip das Blut auf und funktionier
MEHR ERFAHREN
CBD Öl: Dein Begleiter während der Periode
Es heißt, CBD Oel entspannt und entkrampft den Koerper. Wir moechten mit dem MYLILY Easy Period Oell ein neues Wohlgefühl schaffen, vor allem während der Periode.
MEHR ERFAHREN