Schilddrüsenüber- & unterfunktion

Funktioniert die Schilddrüse einwandfrei, findet sie häufig kaum Beachtung. Sollte es jedoch zu Störungen der Schilddrüse kommen, kann dies ernsthafte Auswirkungen auf zahlreiche wichtige Körperfunktionen haben. 

Unterschieden wird hierbei zwischen einer Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse.

Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose):

  • Zu hohe Hormonproduktion der Schilddrüse 

Die Auswirkungen können sich durch eine Beschleunigung der Stoffwechselprozesse in Form von gesteigerten Appetit, Nervosität, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Reizbarkeit und Schlafstörungen bemerkbar machen.

Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose):

  • Der Körper läuft auf Sparflamme
  • Es können nicht ausreichend Hormone in der Schilddrüse gebildet werden

Die Auswirkungen sind hierbei genau gegenteilig, diese können sich zum Beispiel durch Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Appetitlosigkeit oder erhöhter Infektanfälligkeit äußern.