Wie deine Schilddrüsenfunktion und die Familienplanung zusammenhängen

Die Zeit der Familienplanung ist eine intensive und aufregende Phase. Deine Schilddrüsenhormone spielen eine entscheidende Rolle bei der Fruchtbarkeit und dem Prozess der Eireifung. Die Ursache für einen bisher nicht erfüllten Kinderwunsch kann deshalb mit einer Schilddrüsenüber-/ oder -unterfunktion zusammenhängen.

Um diese Schilddrüsenerkrankungen vorzubeugen, ist die Aufnahme von den essentiellen Spurenelemente Jod und Selen besonders wichtig und lebensnotwendig für uns. Sie regen nicht nur den Energiestoffwechsel an und halten uns fit, sondern sie helfen auch dabei, Schilddrüsenerkrankungen vorzubeugen und steuern deine Fruchtbarkeit und Fortpflanzung. Ist deine Schilddrüse nicht optimal versorgt, kann das deinen Zyklus und deine Eizellreifung beeinflussen. Damit dein Körper vor der Schwangerschaft optimal ausgestattet ist, ist eine regelmäßige Aufnahme der Spurenelemente über die Nahrung notwendig. Durch den stressigen Alltag kann es häufig passieren, dass man vergisst, auf eine ausreichende Aufnahme zu achten - hierbei kann die Aufnahme durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln vereinfacht und unterstützt werden.

Wofür benötigt der Körper Jod und Selen?

Die Spurenelemente sorgen im Körper dafür, dass die Schilddrüse vollständig funktioniert. Die Schilddrüse ist unter anderem für die Bildung der lebenswichtigen Hormone T3 (Trijodthyronin) und T4 (Thyroxin) verantwortlich. Für die Herstellung der Hormone benötigt die Schilddrüse Jod, damit die Botenstoffe wichtige Funktionen im Körper wie die Zellteilung, den Energiestoffwechsel, eine funktionierende Muskelaktivität und das Knochenwachstum durchführen zu können. 

Auch das zweite Spurenelement Selen unterstützt die Schilddrüse bei ihrer Funktion. Durch Selen verwandelt sich das Hormon T4 nach Bedarf in das aktive T3, um eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen zu steuern und gleichzeitig das Schilddrüsengewebe zu schützen und die Immunabwehr zu unterstützen. 

Fazit: Der Körper benötigt sowohl das Spurenelement Jod, als auch Selen, da diese nicht selbst vom Körper hergestellt werden können.