SEPTEMBER 20, 2023

Vitamine für die Nägel - 5 Tipps gegen brüchige und splitternde Nägel

by Jula Kiene

Inhaltsverzeichnis

    Vitamine für die Nägel - 5 Tipps gegen brüchige und splitternde Nägel

    Ursachen von brüchigen Nägeln - das kann dahinter stecken

    Die genetische Veranlagung spielt bei der Beschaffenheit der Fingernägel eine entscheidende Rolle - manche Personen sind einfach von Natur aus mit starken, schönen Nägeln beschenkt. Doch häufig stecken auch andere Ursachen hinter brüchigen Nägeln, welche zum Glück mit unseren Tipps unkompliziert behoben werden können.
    Oft sind die Ursachen von weichen und splitternden Nägeln gesundheitlicher Natur, doch auch falsche Pflege und die Verwendung von zu viel Nagellack oder künstlichen Fingernägeln können Schuld sein. Folgende Übersicht zeigt die häufigsten Ursachen für brüchige Nägel:

    • Eine der häufigsten Ursachen von brüchigen Nägeln ist ein Nährstoffmangel: Gesunde Fingernägel benötigen verschiedene Vitamine. Vor allem Vitamin A, Vitamin B (vor allem Vitamin B7, besser bekannt als Biotin - das Beauty-Vitamin schlechthin!) und Vitamin C spielen dabei eine wichtige Rolle. Liegt ein Mangel an diesen wichtigen Nährstoffen vor, zum Beispiel durch einseitige und unausgewogene Ernährung, kann es zu dünnen und brüchigen Nägeln kommen. Dabei spielt auch ein möglicher Eisenmangel (kann mit dem Selbsttest von Zuhause aus festgestellt werden!) oder Mangel an Kalzium eine Rolle, denn beides ist für das Nagelwachstum von wichtiger Bedeutung.
    • Eine weitere Ursache von brüchigen, splitternden Fingernägeln ist übertriebenes Händewaschen, Desinfizieren und Verwenden von aggressiven Spül- und Putzmitteln. Klar, Händewaschen und die richtige Hygiene sind wichtig - vor allem, um das Immunsystem nicht zu überlasten und den Körper gegen Viren zu schützen. Doch unsere Nägel bestehen aus vielen übereinander geschichteten Hornzelllagen, die zusammen die Nagelplatte bilden. Bei übertriebener Hygiene wie zu häufigem Händewaschen mit aggressiven Reinigungsprodukten werden diese Schichten angegriffen und die Nagelplatte wird immer dünner.
    • Fingernägel können auch splittern aufgrund von Nagellack und Nagellackentferner. Eine dauerhafte Nutzung, vor allem auch von Nagellackentfernern, kann die Nägel langfristig beanspruchen und so brüchige Nägel oder Krankheiten wie Nagelpilz begünstigen.
    • Besonders künstliche Nägel sind dafür bekannt, die Naturnägel auf Dauer dünner und instabiler zu machen. Zusätzlich kann das Hochschieben der Nagelhaut bei einer falschen Maniküre Entzündungen am Nagelbett und brüchige Nägel begünstigen, da die Nagelhaut für den Schutz des Nagels zuständig ist und Krankheitserreger am Eindringen hindert.
    • Auch Krankheiten wie zum Beispiel Nagelpilz können das Nagelbett schwächen und für Splittern und Einreißen des Fingernagels sorgen. Der Nagel erscheint dann ungesund gelblich verfärbt und wird brüchig. In diesem Fall empfiehlt sich eine Behandlung in Absprache mit einer Ärztin/einem Arzt.

    Um herauszufinden, ob die kaputten Nägel durch einen Vitaminmangel verursacht wurden, sollte man sich einmal die Haare und die Haut anschauen, denn wenn dort zusätzlich ein Problem mit stumpfen, brüchigen Haaren oder trockener, fahler Haut vorliegt, lassen sich die brüchigen Fingernägel vermutlich auch darauf zurückführen. Haare und Haut enthalten ebenfalls viele Keratine und benötigen ähnliche bzw. die gleichen Nährstoffe für ein gesundes Aussehen.

    Tipps für schöne und starke Nägel

    Die richtige Ernährung

    Nicht nur für gesunde Haut und Haare, sondern auch für gesunde Nägel ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Die wichtigen Vitamine und Mineralstoffe müssen dem Körper regelmäßig zugeführt werden. Besteht ein Mangel, zum Beispiel am wichtigen Beauty-Nährstoff Biotin, so leiden die Fingernägel darunter. Daher sollten die Lebensmittel mit den passenden Nährstoffen in den Alltag integriert werden. Zusätzlich liefern auch Workshops zum Thema Ernährung nützliche Informationen, um den Körper optimal zu versorgen.

    Vitamine zusätzlich zur Nahrung einnehmen

    Um ausreichende Mengen der wichtigen Vitamine und Mineralstoffe aufzunehmen, ist eine gute, ausgewogene Ernährung nötig, die leicht durch die Einnahme von natürlichen Nährstoffen unterstützt werden kann. Vor allem im Winter oder bei besonderer Ernährung (beispielsweise bei veganer oder vegetarischer Ernährung, welche einen Eisenmangel begünstigt) ist es oft sinnvoll, Vitamine und Mineralstoffe ergänzend zur Nahrung einzunehmen.

    Achte auf die richtige Pflege!

    Bei wiederholtem Händewaschen (und Desinfizieren) wird sowohl den Händen als auch den Fingernägeln Feuchtigkeit entzogen. Es ist empfehlenswert, eine milde Seife zu verwenden und anschließend eine hochwertige Pflege in Form einer reichhaltigen Creme oder eines geeigneten Öls aufzutragen. Auch das Tragen von Handschuhen, wenn die Hände mit Chemikalien oder aggressiven Mitteln wie Spül- und Putzmitteln in Kontakt kommen, ist sinnvoll, um Reizungen und das Austrocknen der Nägel zu vermeiden.
    Auch einfache Hausmittel, wie Olivenöl und Teebaumöl eignen sich für eine Handmassage, um sowohl die Haut, als auch den Nagel wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen und vor dem Splittern zu schützen.

    Ruhepausen für die Nägel einlegen

    Durch den gelegentlichen Verzicht auf Nagellack und dem dadurch entstehenden Kontakt mit frischer Luft wird den Nägeln die nötige Zeit zum Regenerieren gegeben. Auch bei einer regelmäßigen Nutzung von künstlichen Fingernägeln ist es sinnvoll, Pausen einzulegen, um dem natürlichen Nagel eine Auszeit zu gönnen. Falls der Verzicht auf Kunstnägel schwer fällt, ist es ratsam, ein hochwertiges Nagelstudio auszuwählen, das die natürlichen Nägel optimal auf die künstlichen vorbereitet und die sensible Haut rund um den Nagel nicht verletzt.

    Erkrankungen erkennen und behandeln lassen

    Wenn kein Vitaminmangel vorliegt und die Nägel trotz korrekter Pflege weiterhin dünn und brüchig sind, könnte dies auf eine Krankheit hindeuten und sollte von einer Ärztin oder einem Arzt genauer untersucht werden. Nagelpilz, Schuppenflechte oder auch Erkrankungen des Hormonhaushalts, wie beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion, können dahinter stecken und sollten gezielt nach Absprache behandelt werden, um wieder schöne, gesunde Nägel zu erhalten!

    Fazit: Vitamine sind essentiell für die Nagelgesundheit

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Zufuhr der richtigen Vitamine ausschlaggebend für die Nagelgesundheit ist und dass somit von innen heraus sowohl mit der Ernährung als auch mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln bereits viel für schöne Nägel getan werden kann. Falls keine der oben genannten Tipps helfen oder zusätzliche Symptome wie Nagelverfärbung auftreten, ist es immer ratsam, sich einen ärztlichen Rat einzuholen.