Essen, das einen gesunden Zyklus unterstützen kann und im Workshop zyklische Ernährung besprochen wird.

SEPTEMBER 27, 2023

Gesunde Ernährung in jeder Zyklusphase: Tipps und Empfehlungen

by Juliane Beyerle

Inhaltsverzeichnis

    Gesunde Ernährung in jeder Zyklusphase: Tipps und Empfehlungen

    Die weibliche Gesundheit ist ein vielschichtiges Thema, das von zahlreichen Faktoren beeinflusst wird. Einer dieser Faktoren, der oft unterschätzt wird, ist der Menstruationszyklus. Der Zyklus einer Frau ist ein komplexer Prozess, der sich über etwa 28 Tage erstreckt und von verschiedenen Hormonen gesteuert wird. Während dieses Zyklus durchläuft der weibliche Körper verschiedene Phasen, die sich auf die körperliche und emotionale Verfassung auswirken können.

    Eine gesunde Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden einer Frau während ihres Menstruationszyklus. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit den verschiedenen Zyklusphasen befassen und wie die Ernährung dazu beitragen kann, die Beschwerden zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

    Der Menstruationszyklus im Überblick

    Bevor wir uns mit der Ernährung in den verschiedenen Zyklusphasen befassen, ist es wichtig, den Menstruationszyklus besser zu verstehen. Ein durchschnittlicher Menstruationszyklus dauert etwa 28 Tage, kann aber von Frau zu Frau variieren. Dieser Zyklus kann in vier Hauptphasen unterteilt werden:

    • Die Menstruationsphase (3-7 Tage): Dies ist der Beginn des Zyklus, bei dem die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wird, was zur Menstruation führt. Frauen erleben oft Krämpfe, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen während dieser Phase.
    • Die Follikelphase (7-10 Tage): Während dieser Phase reift ein Ei in den Eierstöcken heran, gleichzeitig steigt der Östrogenspiegel an. Frauen fühlen sich in der Regel energiegeladener und emotional stabiler.
    • Der Eisprung (3-4 Tage): In der Mitte des Zyklus kommt es zum Eisprung, bei dem das reife Ei aus dem Eierstock freigesetzt wird. Der Hormonspiegel erreicht seinen Höhepunkt, was oft zu einem gesteigerten sexuellen Verlangen führt.
    • Die Lutealphase (10-16 Tage): In dieser Phase bildet sich das Corpus luteum, eine Drüse im Eierstock, die Progesteron produziert. Dieses Hormon bereitet den Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vor. Frauen können während dieser Phase Symptome wie Brustspannen, Reizbarkeit und Heißhunger verspüren.

    Unser Zyklus Wohlfühlpack unterstützt dich mit speziellen Nährstoffen, um in jeder einzelnen Phase des Menstruationszyklus optimal versorgt zu sein.

    Die richtige Ernährung während des Menstruationszyklus

    Die Bedürfnisse des weiblichen Körpers ändern sich während des Menstruationszyklus, und eine angepasste Ernährung kann dazu beitragen, sich während des Zyklus wohler und entspannter zu fühlen.

    In der Menstruationsphase können viele Frauen mit Krämpfen und einer erhöhten Müdigkeit kämpfen. Es ist wichtig, sich auf eisenreiche Lebensmittel zu konzentrieren, um den Blutverlust auszugleichen. Dazu gehören rotes Fleisch, grünes Blattgemüse, Hülsenfrüchte und angereicherte Getreideprodukte. Außerdem können Lebensmittel mit Omega-3-Fettsäuren, wie Lachs oder Leinsamen, entzündungshemmend wirken und Schmerzen lindern.

    In der Follikelphase steigt der Östrogenspiegel, was zu erhöhter Energie und Stimmungsstabilität führen kann. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und magerem Protein ist wichtig. Dies kann dazu beitragen, den Hormonspiegel auszubalancieren und die Energie aufrechtzuerhalten.

    Während der Eisprung-Phase ist der Hormonspiegel auf seinem Höhepunkt, was zu einem gesteigerten sexuellen Verlangen führen kann. Lebensmittel, die die Libido steigern können, sind zum Beispiel dunkle Schokolade, Austern, Ingwer und Avocado. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist ebenfalls wichtig, um mögliche Dehydration zu verhindern.

    Während der Lutealphase kann es zu Brustspannen, Reizbarkeit und Heißhunger kommen. Um die Beschwerden zu lindern, sollte die Ernährung ballaststoffreich sein, um Verdauungsprobleme zu vermeiden. Magnesiumreiche Lebensmittel wie Nüsse, Samen und Blattgemüse können helfen, Muskelkrämpfe zu reduzieren. Zudem sollte man versuchen, den Zuckerkonsum zu reduzieren, da dieser Heißhunger verstärken kann.

    Um mehr über Zyklusgerechte Ernährung zu erfahren eignen sich Workshops und Kochkurse zu dem Thema.

    Allgemeine Ernährungstipps für den gesamten Zyklus

    Unabhängig von der Phase des Menstruationszyklus sind einige allgemeine Ernährungsempfehlungen wichtig:

    Eisen und Vitamin C: Eisenreiche Lebensmittel sind in jeder Phase des Zyklus wichtig, um den Blutverlust auszugleichen. Vitamin C-reiche Lebensmittel, wie Orangen und Paprika, können die Eisenaufnahme verbessern.


    Calcium: Für starke Knochen und zur Linderung von PMS-Symptomen ist eine ausreichende Calciumzufuhr entscheidend. Milchprodukte, grünes Blattgemüse und Mandeln sind gute Quellen.


    Hydration: Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist immer wichtig, um den Körper gut zu hydrieren und die Symptome wie Kopfschmerzen und Müdigkeit zu vermeiden.


    Alkohol und Koffein: Diese Substanzen können PMS-Symptome verschlimmern, daher sollte ihr Konsum während des Zyklus moderat sein.


    Gesunde Fette: Omega-3-Fettsäuren, die in Fisch, Leinsamen und Walnüssen vorkommen, haben entzündungshemmende Eigenschaften und können Schmerzen und Entzündungen lindern.

    Der MYLILY Zyklus Workshop für ein Hormongleichgewicht dank dem Menstruationszyklus angepasster Ernährung


    Rezept-Idee: Beruhigende Kamillen-Ingwer-Tee-Mischung
    Zutaten:

    1 Teelöffel getrocknete Kamillenblüten

    1 Teelöffel frisch geriebener Ingwer

    1 Tasse heißes Wasser

    Honig nach Geschmack (optional)

    Anleitung:

    Eine Tasse Wasser kochen und für etwa eine Minute abkühlen lassen, damit es nicht mehr kochend heiß ist.

    Die getrockneten Kamillenblüten und den frisch geriebenen Ingwer in eine Teekanne oder ein hitzebeständiges Gefäß geben.

    Das warme Wasser über die Kamillenblüten und den Ingwer gießen.

    Die Teekanne oder das Gefäß abdecken und die Mischung für etwa 5-7 Minuten ziehen lassen.

    Den Tee durch ein Sieb in eine Tasse gießen, um die Kamillenblüten und den Ingwer zu entfernen.

    Nach Belieben etwas Honig hinzufügen, um den Tee zu süßen.

    Der Tee ist super für die Menstruationsphase geeignet. Die Kamille kann bei Krämpfen und Entzündungen helfen, während der Ingwer Übelkeit und Magenbeschwerden lindern kann.

    Fazit

    Der Menstruationszyklus einer Frau ist ein natürlicher Prozess, der die körperliche und emotionale Verfassung beeinflusst. Eine angepasste Ernährung kann dazu beitragen, Beschwerden zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Es ist wichtig, auf die Bedürfnisse des eigenen Körpers zu hören und die Ernährung entsprechend anzupassen, um die verschiedenen Phasen des Zyklus bestmöglich zu unterstützen. Letztendlich kann die richtige Ernährung dazu beitragen, dass Frauen sich während ihres Menstruationszyklus gesünder und ausgeglichener fühlen.