Erfolgreiche Intimrasur: die richtige Vorbereitung, Haarentfernung und Pflege

MYLILY Blog Intimrasur

Ob Brazilian Waxing, elektrischer Rasierer oder Intimrasur: Haarfrei zu sein ist ein gesellschaftliches Schönheitsideal, in dem Frauen* keine oder zumindest wenig Haare im Schambereich haben. Diesem Trend gerecht zu werden, kann ziemlich belastend sein, nicht nur für unser Wohlbefinden, sondern auch für unsere Haut. Noch immer scheint es weit verbreitet zu sein, dass Körperbehaarung bei Frauen* als Tabu gilt.

Wenn es um das Thema Intimrasur geht, dann könnten die Erfahrungen nicht unterschiedlicher sein. Denn auch unsere Haut ist unterschiedlich empfindlich, gepflegt und vor allem behaart. Der Haarwuchs wird meist unterschätzt und doch ist er ein wichtiger Bestandteil unserer Haut und damit auch der Rasur. Dabei ist die Haut im Intimbereich besonders empfindlich. Beim Entfernen der Haareje nach Hauttyp und Haarwuchs können nach der Rasur Entzündungen auftreten und es können Pickel entstehen.

Die Rasur im Intimbereich ist für dich noch immer ein leidiges Thema? Mit der richtigen Vorbereitung, den richtigen Tipps & Tricks und der richtigen Intimpflege kannst du "die perfekte Intimrasur" hautnah durchführen.

Die Intimrasur: Alle wichtigen Schritte im Überblick

1. Schritt: Die richtige Vorbereitung für die Haut im Intimbereich

Ob viel Schamhaar oder wenig, ob Mann oder Frau oder ob empfindliche oder trockene Haut: Zeit für die richtige Reinigung und regelmäßige Peelings sollte man sich in jedem Fall nehmen. Am besten ist es, du verwendest zusätzlich nachhaltige Produkte, die frei von Schadstoffen und starker Chemie sind.

2. Schritt: Die Rasur unter der Dusche

Nach der Vorbereitung kann es mit der Rasur losgehen - jedoch nicht ohne die richtigen Hilfsmittel: Ein guter Rasierschaum, der deine Haut schützt & ein Rasierer mit scharfen Klingen (denk daran, die Rasierklingen regelmäßig zu wechseln). Rasiere in die Haarwuchsrichtung, das irritiert die Haut weniger. Tipp: Manchmal hilft es, die Haut straff zu ziehen. Wichtig: Der Intimbereich ist empfindlich, also besser keinen Druck ausüben, langsam und vorsichtig rasieren und Reibungen vermeiden. Vor allem im Bereich der Schamlippen solltest du besonders vorsichtig mit dem rasieren sein.

3. Schritt: Nach der Rasur unter der Dusche
 

Nach der Intimrasur den Intimbereich aus hygienischen Gründen mit kaltem Wasser auswaschen. Das kalte Wasser kühlt die Haut und kann Entzündungen und Pickel vorbeugen.

 

Nach der Intimrasur: Die richtige Pflege für gesunde und glatte Haut

Ist ist die Rasur beendet, darf eine reichhaltige Pflege nicht vergessen werden. Dafür solltest du den Intimbereich vorsichtig trocken tupfen, damit die Haut nicht irritiert wird und Rötungen vermieden werden können. Es empfiehlt sich, eine feuchtigkeitsspendende und kühlende Lotion (Aloe Vera ist besonders wirksam), Babypuder oder ein kühlendes After Shave aufzutragen (je nachdem, was deine Haut am besten verträgt und nicht irritiert).

Wichtig: Am besten auf enge Kleidung und synthetische Stoffe verzichten. Stattdessen entweder ein paar Stunden zu enge Unterwäsche vermeiden oder reine und lockere Baumwollunterhosen tragen. Das ist sogar während deiner Periode mit Periodenunterwäsche möglich.

Empfindliche Haut, starker Haarwuchs, eingewachsene Haare und Co.

Wissen wir erst einmal, was unsere Haut braucht und vor allem, was sie nicht braucht, dann lassen sich Haare und Intimrasur gut in den Griff bekommen. Wichtig: Alle oben genannten Schritte sollten vor allem bei empfindlicher Haut befolgt werden. Für den besseren Überblick eine Checkliste:

  • regelmäßige die Haut reinigen und peelen
  • die Haare nur in Wuchsrichtung entfernen
  • Rasierklingen regelmäßig desinfizieren und wechseln
  • nach dem Rasieren die Haut pflegen (auf Produkte mit viel Chemie verzichten)
  • auf enge Kleidung verzichten, die Haut sollte atmen können

Wichtig: Wenn du merkst, dass trotz dieser Tipps deine Haut durch rasieren leidet, dann solltest du Alternativen zum Rasierer in Erwägung ziehen, wie z.B. Waxing, Epilierer oder dauerhafte Haarentfernungen.

Ein Metallrasierer befindet sich in einem Becher.

Vor dem nächsten Rasieren: Wichtige Tipps

Bevor es wieder an die Rasur geht: Überprüfe, ob du die Rasierklinge wechseln musst. Sind die Klingen stark verstopft (im Übrigen: Conditioner verstopft Klingen und führt dazu, dass du die Klingen schneller wechseln musst) oder abgestumpft, dann wechsle die Klinge. Oft kommen eingewachsene Haare, andere Hautunreinheiten oder Infektionen durch unscharfe und vor allem ungereinigten Klingen des Rasierers. Ebenso wichtig ist deshalb das regelmäßige Desinfizieren deiner Rasierklingen.

Wichtig ist außerdem, die Haut richtig vorzubereiten, beim Rasieren besonders behutsam und vorsichtig zu sein und auf die regelmäßige Pflege (danach) nicht zu verzichten. Jede Haut ist anders und du solltest für dich herausfinden, was deiner Haut gut tut und auf welche Produkte und Methoden du lieber verzichten solltest. Dazu gehört auch die richtige Wahl der Hygieneprodukte, greife lieber zu nachhaltigen Bio-Tampons, Bio-Binden und Bio-Slipeinlagen aus Bio-Baumwolle.

Zudem gibt genug Alternativen zur Intimrasur: Beim Waxing und Epilieren sind zwar Schmerzen voprogrammiert, dafür hast du aber wochenlang glatte Haut. Jede Art der Haarentfernung hat also seine Vor- und Nachteile.


Zu den MYLILY Produkten

Noch Fragen?

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Gut für die Umwelt

Jährlichwerden fast 45 Milliarden Periodenprodukte weggeschmissen. Für einen bewussteren Umgang mitunserem Planeten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Frauen* mit nachhaltigenPeriodenprodukten zu versorgen.

Zu unseren Periodenprodukten

Natürliche Nährstoffe

Mit unseren veganen Nährstoffen begleiten wir deinen gesamten Zyklus. Ob Eisenmangel, Periodenkrämpfe oder Zyklusschwankungen, wir haben Bio Nährstoffe entwickelt, die unterstützen können. 100% Bio!

Zu den Nährstoffen

Spare 30% aufs Bio Starter Kit

Du wolltest schon immer einmal Bio-Periodenprodukte probieren? Du bist dir nicht sicher, ob Bio-Baumwoll-Produkte genauso gut halten? Teste unsere Bio Perioden Produkte und sichere dir 30% Rabatt auf das BioStarter Kit!

Zum Produkt