Menstruationstasse: So findest du die richtige Größe

Menstruationstassen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Und das ganz zu Recht. Wenn du es erstmal richtig hinbekommen hast, kann die Tasse eine enorme Erleichterung deiner Periode sein. Du musst dich im Laufe des Tages einfach viel weniger darum kümmern und hast somit eine Sorge weniger.

Außerdem berichten einige Benutzerinnen, dass sich ihre Periodenschmerzen verringert haben oder dass die Dauer ihrer Periode sich verkürzt hat. Es gibt zwar bisher keine Studien die dies bestätigen, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Damit du aber von diesen ganzen Vorteilen profitieren kannst, brauchst du die richtige Größe. Daher haben wir auch fünf verschiedene Größen zur Auswahl. Wir sagen dir hier, was du beachten musst.

Wo sitzt die Menstruationstasse überhaupt?

Die Menstruationstasse wird zwar ähnlich einem Tampon eingeführt, sie sitzt aber etwas anders. Auch der Sitz deines Muttermundes während deiner Periode hat einen Einfluss darauf, wie tief die Tasse eingeführt werden muss. Dieser wandert nämlich bei vielen Menstruierenden herunter, was sich auf die Länge der benötigten Tasse auswirkt.

Hier kannst du sehen wie die Menstruationstasse sitzen sollte

Die Tasse muss also so platziert werden, dass sie mit dem Muttermund abschließt oder das Blut unterhalb des Muttermundes aufgefangen wird. Es ist durchaus möglich, dass du die Tasse am Muttermund vorbei geschoben hast und das Blut daher daran vorbei läuft. Sich mit deinem Körper vertraut zu machen ist daher bei der Benutzung einer Menstruationstasse sehr wichtig. Auf der Abbildung kannst du sehen wie die Menstruationstasse sitzen sollte.

Wie stark ist deine Blutung?

Zunächst musst du dir überlegen, wie stark deine Blutung ist. Das beeinflusst nämlich wie viel Gesamtvolumen deine Menstruationstasse haben sollte. Denk mal drüber nach wie viele Tampons oder Binden du während der einzelnen Tage deine Periode benötigst. Generell fasst eine Menstruationstasse natürlich mehr Blut als ein Tampon. Wenn es dir aber besonders wichtig ist, diese so selten wie möglich leeren zu müssen, solltest du bei einer starken Blutung lieber eine mit mehr Volumen wählen. Das tolle an der Menstruationstasse ist, dass du vom ersten bis zum letzten Tag deiner Blutung die selbe benutzen kannst. Da sie das Blut auffängt statt es aufzusaugen, trocknet sie auch bei leichter Blutung die Scheide nicht aus.

Wie viel Platz hast du zwischen Scheideneingang und Muttermund?

Ja, wir wissen, dass du auf diese Frage wahrscheinlich nicht sofort eine Antwort hast. Den Abstand zum Beginn des Muttermundes zu messen ist aber ziemlich wichtig für Wahl der richtigen Menstruationstassen-Größe. Warum? Erstens für dein Wohlbefinden beim Tragen und Entnehmen und zweitens, damit auch alles dicht hält. Wenn du eine zu lange Tasse wählst, kann das ziemlich unbequem werden besonders z.B. beim Fahrradfahren. Im blödesten Fall ragt sie sogar unten raus. Die Konsequenz bei einer zu kurzen Tasse kann sein, dass du sie nur schwierig wieder herausbekommst. Besonders bei sehr starken Beckenbodenmuskeln wandert die Tasse gerne nach oben. Gefährlich ist das allerdings nicht, du wirst die Tasse immer wieder herausbekommen. Wenn du dir unsicher bist, nimm also eher eine kürzere.

Am besten du beobachtest den Sitz deines Muttermundes vom ersten bis zum letzten Tag deiner Periode. Dafür führst du deinen längsten Finger ein und guckst ob du den Beginn deines Muttermundes fühlen kannst bzw. wie weit du deinen längsten Finger dafür einführen musst. Der Muttermund fühlt sich während der Periode anders an als dazwischen. Ist dieser ganz einfach zu erfühlen bzw. musst du deinen Finger nicht besonders weit einführen, dann ist eine kürzere Tasse (S oder M1/L1) die bessere Wahl. Wenn du den Finger sehr weit einführen musst oder den Muttermund gar nicht erfühlen kannst, solltest du dich für eine längere entscheiden (M2/L2).

Wie stark ist deine Beckenbodenmuskulatur?

Die Stärke deiner Beckenbodenmuskulatur spielt auch eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für eine Tassengröße. Den Beckenboden kann man mit bestimmten Übungen sehr gut trainieren. Generell trägt Sport dazu bei deinen Beckenboden zu stärken. Um herauszufinden wie stark deine Beckenbodenmuskeln sind kannst du einen einfach Test durchführen: Du führst einen Finger ein und spannst und entspannst deine Muskeln. Spürst du die Kontraktion am Finger und wenn ja wie stark? Ein anderer Test ist die Fähigkeit den Urinstrahl beim Pinkeln anzuhalten.

Oft wird zur Unterstützung der Größenauswahl bei Menstruationstassen nach Geburten oder dem Alter gefragt. Das bezieht sich in Wirklichkeit aber auch wieder auf die Stärke des Beckenbodens. Hast du also schon vaginal Kinder entbunden, danach aber einen Rückbildungskurs gemacht, sind deine Muskeln wahrscheinlich genauso stark wie vorher. Du kannst dich also, mit oder ohne Geburten, an den oben beschriebenen Kriterien orientieren.

Fazit zu Menstruationstasse Größe

Einfach vor dem Kauf  drauf achten: Die wichtigsten Kriterien zur Bestimmung der Menstruationstasse Größe sind deine Blutungsstärke, der Abstand zwischen Scheideneingang und Muttermund sowie die Stärke deines Beckenbodens.

Alter, Körperstatur oder ob du bereits Kinder bekommen hast, spielen nur indirekt eine Rolle und zwar weil diese Faktoren sich auf die anderen Kriterien auswirken. Bei schwacher Blutung, sehr trainiertem Beckenboden und kurzem Abstand zum Muttermund kannst du ruhig die kleinste Tasse nehmen. Ist deine Regel stärker, solltest du dich für ein Modell mit größerem Fassungsvermögen entscheiden, damit du nicht so oft ausleeren musst.

Bei einem schwächeren Beckenboden empfehlen wir dir eine Menstasse mit größerem Durchmesser, damit auch nichts verrutscht. Damit die Tasse für dich auch angenehm zu tragen ist, wähle in jedem Fall die passende Länge.

Du suchst eine Tasse die wirklich passt?

MYLILY Menstruationstassen in 5 Grössen sind unterschiedlich lang und breit. Eine passt sicher!

Jetzt Menstruationstasse ausprobieren

Die Größen der MYLILY Menstruationstassen

Die meisten Menstruationstassen gibt es in nur zwei Größen. Hier machen wir von MYLILY ‘nen Unterschied! Denn nur wenn du die passende Größe wählst, kannst du alle Vorteile einer Menstruationstasse wirklich ausnutzen.

S – Unsere kleinste Menstasse

  • Perfekt bei schwacher Blutung
  • Wenn du einen starken Beckenboden hast, du also…
    • …regelmäßig Sport machst
    • …oder beim Pinkeln den Strahl easy anhalten kannst
    • …oder als Mama einen Rückbildungskurs gemacht hast
  • Wenn dein Abstand zwischen Scheideneingang und Muttermund sehr kurz ist (den Muttermund kannst du ganz einfach mit dem Finger ertasten)

M1 – Kurz und schmal

  • Bei normaler Blutung
  • Wenn du einen starken Beckenboden hast, du also…
    • …regelmäßig Sport machst
    • …oder beim Pinkeln den Strahl easy anhalten kannst
    • …oder als Mami einen Rückbildungskurs gemacht hast
  • Dein Abstand zwischen Scheideneingang und Muttermund ist relativ kurz  (du spürst oder erahnst mit deinen Fingerspitzen deinen Muttermund)

M2 – Lang und schmal

  • Bei normaler Blutung
  • Wenn du einen starken Beckenboden hast, du also…
    • …regelmäßig Sport machst
    • …oder beim Pinkeln den Strahl easy anhalten kannst
    • …oder als Mami einen Rückbildungskurs gemacht hast
  • Dein Abstand zwischen Scheideneingang und Muttermund ist bei dir relativ lang (du kannst beim Einführen eines Fingers deinen Muttermund nicht spüren oder erahnen)

L1 – Kurz und breit

  • Bei stärkerer Blutung
  • Wenn du einen schwächeren Beckenboden hast, du also….
    • …. wenig Sport machst
    • … oder den Strahl beim Pinkeln kaum anhalten kannst
    • …oder als Mami die keinen Rückbildungskurs gemacht hast
  • Wenn dein Abstand zwischen Scheideneingang und Muttermund relativ kurz ist (du spürst oder erahnst mit deinen Fingerspitzen deinen Muttermund)

L2 – Lang und breit

  • Bei stärkerer Blutung
  • Wenn du einen schwächeren Beckenboden hast, du also….
    • …. wenig Sport machst
    • … oder den Strahl beim Pinkeln kaum anhalten kannst
    • …oder als Mama die keinen Rückbildungskurs gemacht hast
  • Wenn der Abstand zwischen Scheideneingang und Muttermund bei dir relativ lang ist  (du kannst beim Einführen eines Fingers deinen Muttermund nicht spüren oder erahnen)

Du suchst eine Tasse die wirklich passt?

MYLILY Menstruationstassen in 5 Grössen sind unterschiedlich lang und breit. Eine passt sicher!

Jetzt Menstruationstasse ausprobieren

2019-04-10T15:21:17+00:00

Über den Autor:

MYLILY
Wir sind ehrlich, nachhaltig und finden, dass Frauen* wunderbar sind! Wir machen uns Gedanken & brechen Tabus. Mit einem Lächeln, gutem Gewissen und 100% nachhaltigen Periode-Produkten. Was wir auch tun: wir machen den Mund auf, setzen uns ein für Bodypositivity, die Stärkung von Frauen, Nachhaltigkeit und Aufklärung. Damit jede Frau weiß, was in ihr steckt - nicht nur, wenn's um Tampons geht.